Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Europa für Thüringen

Logo http://reportage.efre-thueringen.de/foerderung-schornsteinfegerin-martin

Zum Anfang

Zum Anfang

Mit dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt der Freistaat Thüringen Unternehmen jeder Größe dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und ihr Potential am Wirtschaftsstandort Thüringen voll auszuschöpfen.

Dabei konzentriert sich das Förderprogramm nicht nur auf moderne Startup-Ideen und innovative Technologien. Es geht vor allem auch darum, traditionelle Berufe in ein neues Zeitalter zu führen. Und welches Berufsfeld eignet sich zum gründlichen “Entstauben” besser, als das des Schornsteinfegers?

Kaminkehrer sorgen längst nicht nur für saubere Heizungs- und Lüftungsanlagen. Sie sind vor allem wichtige Säulen in von EFRE-geförderten Umweltschutzbestrebungen wie der Verringerung von CO2-Emissionen und einer nachhaltigen Nutzung unserer Energie-Ressourcen (Kohle, Öl und Erdgas).

Zum Anfang

Zum Anfang

Beate Martin ist Schornsteinfeger-Meisterin in Dünwald / Hüpstedt. Die 35-Jährige hat den EFRE-Fonds genutzt, um ideale Arbeitsbedingungen in einem eigenen Kaminkehrer-Betrieb zu schaffen. Vor der Förderung war Beate Martin Mieterin eines kleines Gewerberaumes ohne genügend Arbeitsplatz und die nötigen sanitären Anlagen zur Reinigung der stark verschmutzten Arbeitskleidung und -geräte.

Inzwischen hat die Schornsteinfeger-Meisterin mit zwei Kollegen einen eigenen Betrieb gegründet. Die Firma verfügt nicht nur über einen gemütlichen Pausenraum und große Dusch- und Waschräume. Es gibt auch genügend Büroräume für die vielen organisatorischen Aufgaben wie die Dokumentation der zahlreichen Mess-, Prüf- und Arbeitsergebnisse.

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

In Deutschland sind rund 20.000 Beschäftigte im Schornsteinfeger-Handwerk tätig. Beate Martin ist trotzdem eine kleine Ausnahme, denn sie ist eine der wenigen Frauen im traditionellen Männer-Handwerk. Nur etwa jeder zehnte Kaminkehrer ist eine Frau, doch Beate Martin hat genau hier ihren Traumberuf gefunden.

Damit es auch ein Traumberuf bleibt, hat sie sich selbständig gemacht. Inzwischen arbeitet sie im Team mit einer Schornsteinfeger-Gesellin. In ihrem eigenen Kehrbezirk kann sie selbst entscheiden, welche Aufträge sie annimmt und ihren Arbeitstag so frei gestalten. Nur der Einsatz-Ort steht für Beate Martin nicht zur Debatte. Als geborene Thüringerin sind und bleiben die Dächer des schönen Freistaates ihr Zuhause.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Schon immer gehört der Umweltschutz zur Aufgabe des Schornsteinfegers. Das Berufsbild hat sich vor allem in den letzten Jahren stark gewandelt. Durch den vermehrten Einsatz von Gas- und Ölheizungen sind zu den normalen Kehrtätigkeiten auch viele Messungen hinzu gekommen. Es geht um die Verringerung schädlicher Emissionen (z.B. Kohlenstoffmonoxid CO und Kohlenstoffdioxid CO2) und die Ermittlung von Abgasverlusten und Nutzungsgraden, die Ansatzpunkte für mehr Energie-Effizienz liefern.

Mit ihrem umfassenden Wissen über die Zusammenhänge in der Heiztechnik und Bauphysik sind Beate Martin und ihre Kollegen ideale Energieberater. Neben Energie-Checks bieten sie Ratschläge zu geeigneten Fenster- und Türdämmungen und sind sogar erste Ansprechpartner bei Fragen zur Solar-Energie und Photovoltaik-Anlagen.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Logo efre impressum
Vollbild

Herausgeber:

Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
Max-Reger-Straße 4-8
99096 Erfurt

efre-thueringen.de

schornsteinfegerin-martin.de

Fotos und Videos:
mc group



Logo efre impressum
Schließen
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Zukunftsberuf: Schornsteinfegerin

Knopf schornstein 10 mit logo
Kapitel 2 Auch alte Berufe sollen in die Zukunft investieren

Glasstuer zu schornstein 1

Schild am fenster schornstein 9
Kapitel 3 Wie hat Frau Martin investiert?

Frau martin am computer schornstein 5

Glasstuer auf schornstein 7

Poster 0
Kapitel 4 Die freie Dame vom Dach

Gurt und seil schornstein 28

Portrait sitzen schornstein 17

Poster 0
Kapitel 5 Der Schornsteinfeger als Energie-Berater

Messgeraet schornstein 31

Poster 0

Sticker umwelt schornstein 11
Kapitel 6

Poster 0
Kapitel 7 Impressum

Spruch schornstein 2
Nach rechts scrollen